Förderverein Kindesentwicklung e.V.

sensorische_integration1

Sensorische Integration (SI)

Der Begriff „Sensorische Integration“ (SI) bezeichnet die Verarbeitung von Sinneseindrücken im Zentralnervensystem eines Menschen. Eine intakte sensorische Integration bewirkt, dass der Mensch sein Verhalten und seine Reaktionen den Reizen und Anforderungen des täglichen Lebens anpassen- und so erfolgreich mit seiner Umgebung interagieren kann. Eine  Fehlfunktion oder Fehlentwicklung  im Bereich der sensorischen Integration zeigt sich bei Kindern und Jugendlichen unter anderem in Verhaltensauffälligkeiten, Lernschwächen und einer gering ausgeprägten sozialen Kompetenz.

Spezifisch ausgebildete Therapeutinnen und Therapeuten aus den Bereichen der Ergotherapie, Physiotherapie und Logopädie können betroffenenden Kindern helfen, sich in ihrer Welt zurecht zu finden.

 .

Sensorische Integration – Weiterbildung

Inhalte:

Auf Grundlage der Erkenntnisse der Entwicklungspsychologin und Beschäftigungstherapeutin Anna Jean Ayres (1920 – 1989), deren Fachbuch „Sensory Integration and the Child“ von Dr. Inge Flehmig ins Deutsche übersetzt und in Europa unter dem Titel „Bausteine der kindlichen Entwicklung“ veröffentlicht wurde, umfassen unsere Weiterbildungsveranstaltungen zum Thema „Sensorische Integration (SI)“ die Fragen einer ganzheitlichen Betrachtung der kindlichen Entwicklung. Alle auftretenden physiologischen und psychologischen Aspekte finden darin ihre sorgfältige Beachtung.

Die „Weiterbildung SI“ behandelt und erarbeitet themenzentriert und in verschiedenen Schwerpunkten die grundlegenden Aufgaben und Ziele therapeutisch-pädagogischen Handelns bei wahrnehmungsgestörten Kindern.

„So, wie die Forschung ständig sich wandelnde neurologische  Konzepte hervorbringt, so wird auch diese Therorie einer häufigen Revision bedürfen.“

(Anna Jean Ayres)

In den einzelnen Kurseinheiten werden den Teilnehmenden sowohl grundlegende Kenntnisse zur Entwicklung von Wahrnehmung und Bewegung- als auch beziehungslogische Zusammenhänge der Systeme Familie, Umwelt und Entwicklung vermittelt.

Wahrnehmung und Wahrnehmungsverarbeitung bedingen und steuern unsere Lernmöglichkeiten, sie vergrößern  oder verkleinern unseren Handlungsspielraum. Um zu verstehen, wie ein Kind sich in seiner Umwelt zurechtfindet, müssen wir wissen, wie und über welche Wahrnehmungsprozesse Erfahrungen vermittelt und erworben werden.

Ein Schwerpunkt unseres Weiterbildungsangebotes ist daher auch die Kenntnis von- und über Materialien auf Grund intensiver Selbsterfahrung. Durch die Vermittlung von Inhalten der sensomotorischen Entwicklung aus den Bereichen der Sinnesphysiologie, Pädagogik und Psychologie erwerben die Teilnehmenden Informationen und Kenntnisse zu praktische Anwendungen und Wirkungsweisen, die zu einem besseren Verständnis sensorisch-integrativer Prozesse führen. Denn: 

Was man nicht erfühlt, kann man nicht erfahren.

Mützenmädchen hockend

.

Unsere Weiterbildung Sensorische Integration beinhaltet den kollegialen Austausch der Teilnehmenden untereinander.

.

Eine Störung der Integration sinnlicher Wahrnehmung ist eine schwere Last für jedermann, der sie zu tragen hat.“

(Anna Jean Ayres)

 

 

 

Sehr geehrte Interessentinnen und Interessenten,

 

aus Anlaß der beunruhigenden Entwicklung der Situation zu dem Virus Sars Covid-19 

finden im Jahr 2020 leider keine Kurse in den Räumen des Fördervereins Kindesentwicklung mehr statt.

Wir planen neue Termine ab Frühjahr 2021.

Bei Interesse besuchen Sie unsere Homepage bitte zu Beginn des Neuen Jahres wieder.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Jahreswechsel!

Bleiben Sie gesund!

.

 

Sensorische Integration 2021 –  Termine, Inhalte und Übersicht folgen.

Teilnahmebedingungen der Kurse im Förderverein

 Kursanmeldung